Was uns bewegt: Weltweit werden über 100 Millionen Christen der verschiedensten Denominationen verfolgt, gezielt unterdrückt oder mit dem Tod bedroht.

Aufgabe

Die Mitgliedorganisationen der Arbeitsgemeinschaft Religionsfreiheit (AGR) setzen sich auf verschiedensten Ebenen für die Rechte verfolgter Christen ein:

  • Informationsarbeit Ausstellungen über Christenverfolgung an öffentlichen Veranstaltungen
  • Protestschreiben an Regierungen im In- und Ausland Öffentliche Kundgebungen und Mahnwachen
  • Lobbying zu Bundesstellen und Parlamentariern, Informationsdossiers für Auslandsreisen von Parlamentariern in Länder mit eingeschränkter Religionsfreiheit vorbereiten

Unsere Angebote

  • Gottesdienste zum «Sonntag der verfolgten Kirche» am 2. und 3. Sonntag im November zum Thema «Christenverfolgung»
  • Anlaufstelle für Fragen rund ums Thema «Religionsfreiheit» und Christenverfolgung
  • Vorträge in Kirchen und Gemeinden
  • Gottesdienste zum Thema «Verfolgte Christen» während des Jahres
  • Standaktionen zum Thema an öffentlichen Anlässen

Der «Sonntag der verfolgten Kirche» findet jeweils am 2. und 3. Sonntag des Monats November statt:

So. 13. und 20. Nov. 2016

Mehr Informationen...


Am Samstag 10. Dezember 2016 planen wir aufsehenerregende Aktionen in Genf, Bern, und Zürich.

Mehr Informationen...

Die AGR ist eine Arbeitsgemeinschaft der Schweizerischen Evangelischen Allianz (SEA)